Stricksusls Weblog
Stricksusls Weblog



Stricksusls WeblogPhoto Sharing and Video Hosting at Photobucket
erde
welches element bist du?

brought to you by Quizilla

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Calcio
  Galerie
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   IRISH HIKING SCARF
   angela
   anja
   angelina
   asamandra
   beamie
   biancas strickoase
   die woll-ecke
   irisines stricktick
   kathleen
   klapperweiber
   kleiner bruder
   leandras wollkorb
   luna
   maartje
   melitta
   nadelmasche
   regina
   strickgeflüster
   tanjas wollrausch
   wollschaf
   yarnbird



Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket

http://myblog.de/stricksusl

Gratis bloggen bei
myblog.de





n?chste woche

sind Sohnemann und am nieder?sterreichischen Jugendlandesfeuerwehrlager (?) -ich hoffe es stimmt so. Von Donnerstag bis Sonntag. Da habe ich sturmfreie Bude und werde die Wollgesch?fte Wiens unsicher machen! Leandra hat mir eines in der Josefst?dter Stra?e empfohlen. Da werde ich auf alle F?lle hinpilgern. Mir fehlt ja die Wolle f?r den Shawl und vielleicht sehe ich dann noch anderes!!!

Dann ist es noch eine Woche zum Feuerwehrfest. Puhhh-das wird wieder Arbeit geben. Kuchen backen und mithelfen und bis in der Fr?h durchhalten und dann.........gehts in den Urlaub. Am 21.Juli fahren wir nach Altaussee. Wir freuen uns schon riesig auf ein paar erholsame Tage.


1.7.04 14:42


so schnell

war das Wochenende um. Jeden Tag waren wir am Abend auf Festen. 2x Grillen und einmal war nur so ein Gr?tzelfest. Man kann sich ungef?hr vorstellen, was da beim Stricken weitergegangen ist-NIX. Ein bisschen habe ich Socken genadelt und die "M?nnermasche" ist mit in den Garten gewandert zur Luftver?nderung. Es war zuviel Wind, da ist die Strickschrift nicht zu lesen, weils so wackelt-zumindestens ist es eine gute Ausrede.
Au?erdem waren wir Tennisspielen und im Garten muss man auch liegen und Siesta halten, wenn die Sonne schon einmal scheint.
Sohnemann hat sein erstes Turnier gespielt und prompt verloren. Er trug es mit Fassung. Danach hat er uns am Platz platt gemacht.
Und so hei?t es wieder ran an die Arbeit.
5.7.04 12:21


Die verstrickte Dienstagsfrage - Woche 28/2004
Wenn du deinen Traumpulli aus der Zeitschrift oder einem Buch nachstrickst - h?ltst du dich dann sklavisch an die Anleitung (Muster, Wolle)? Oder modifizierst du eigentlich alles? Oder wie gehst du vor?

Wenn es notwendig ist, modifiziere ich einfach alles. Die Muster versuche ich schon einzuhalten, da das ja den Pullover eigentlich ausmacht. Au?erdem hat man ja nicht unbedingt die Ma?e, die f?r den Pullover angegeben sind. Wie beim Aranpulli muss ich f?r meinen Sitzriesen zwei Musters?tze mehr stricken. Es soll ja schlie?lich passen und nicht der Anleitung Gen?ge getan werden. Ein Aranpulli bauchfrei sieht nicht gut aus, oder?
Die angegebene Wolle gibts ja auch nicht immer, also wird ge?ndert.
6.7.04 14:53


eine kleine

Erfolgsmeldung. Die Socken sind fertig. Heute gibt es Marillen (Aprikosen) und ich will Marmelade machen und vielleicht einen Kuchen. Das hei?t trotz sturmfreier Bude kann ich wahrscheinlich auch nicht so viel nadeln.



Was anderes. Habt ihr auch schon einmal das Gef?hl gehabt ausgen?tzt zu werden? Dass alles etwas in Schieflage ist und man nur gibt und gibt und der andere nur nimmt. Ich glaube, dass ich am Helfersyndrom leide. Ich kann einfach nicht nein sagen. Aber vielleicht sollte man das einmal und den anderen h?ngen lassen. Ich bin die Letzte, die jemandem die Hilfe verweigert. Ein bisschen mit der Zeit herumjonglieren und es geht schon. Unsere Freunde und wir verst?ndigen uns da meistens ohne viel reden. Da wird einfach getan. Der andere ist dann schneller mit einer Arbeit fertig und ihm ist geholfen. Aber wenn man dann nur h?rt, dass dies und das und ?berhaupt und immer alles so voll Stress ist, da k?nnte ich ............platzen. Gehe ja auch nur 40 Stunden arbeiten und der Garten un das Haus...Ich will ja nicht aufrechnen, aber wenn alles immer einseitig ist, dann uaghhh. Meinem habe ich ein Buch geschenkt zum Neinsagen-das werde ich jetzt auch lesen und dann schweren Herzens einmal NEIN , STOPP sagen und den anderen links liegen lassen.
8.7.04 09:14


keine marillen,

mehr Zeit. Ich habe beschlossen meine Sockenwollreste f?r
Stricken f?r Tibet aufzubrauchen. Habe heute kleine Socken angefangen. Das geht schnell und sieht ganz s?? aus. Im Gegensatz zu Gr??e 46 eine Erholung! Dann habe ich noch Wolle f?r einen Schal und eine M?tze entdeckt. Da geht sich auch nichts anderes aus. Meine Mutter und eine Freundin von ihr stricken auch und die beiden haben schon eine ganze Menge beisammen. Anfang September geht das Paket dann nach Innsbruck und von dort wird es nach Tibet gebracht.

Heute war es dr?ckend hei? und da bin ich echt dankbar f?r unser Schwimmbad im Garten. Nach der Arbeit und einem superleckeren Eiskaffee bei Mami ein Sprung ins k?hle Nass, w?hrend meine M?nner bei 38 Grad im Schatten Feuerwehwettbewerbe laufen selbst schuld. Na, aber es macht ihnen die Feuerwehr riesig Spa? (auch so ein Helfersyndrom)
8.7.04 21:40


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung